"Pure Pop For Now People..."

…so lässt sich der Sound von Stephen’s Ruin wohl am besten beschreiben. Sechs junge Freunde, die es lieben, zusammen Musik zu machen. Gemeinsam mit zwei Gitarren, Hammond, Bass und peitschenden Drums geben Paul, Jan, Philipp, Lukas, Max und Elias auf der Bühne vor allem eins: Gas!

Die Songs zeichnen sich in erster Linie durch ihre infektiösen Melodien mit viel Energie aus. Einfluss der Musik sind Beat- und Punkbands der 50er, 60er und 70er Jahre, kurze Songs, einprägsame Melodien und mehrstimmige Gesänge. Alle Songs stammen aus eigener Hand.

In den vergangenen zwei Jahren hatte die Band u.a. bereits Gigs in Dublin, Drogheda, Blyth, London und Manchester, sowie diverse Konzerte in und um Düsseldorf. Dabei spielten sie auch mit namenhaften Bands wie „The Lightning Seeds“, „French Boutik“, „Trouble Pilgrims“ (ex Radiators) oder „The Porters“.

Stücke des ersten Albums „Never Too Late“ (2018) liefen bereits in vielen Radioshows auf der ganzen Welt, auch Stücke des aktuell entstehenden zweiten Albums der Band werden als verheißungsvoller Lichtblick weltweit gefeiert.